virtual wangerooge

Moin und herzlich willkommen auf Wangerooge im Weltnaturerbe Wattenmeer.
Kontakt  ·  Impressum  ·  Datenschutz
virtual wangerooge

Startseite  ‹‹  Historische Inselbilder  ‹‹  Zufalls-Bilder

Historische Zufalls-Bilder.

Auf dieser Seite können Sie auf einfache Weise im umfangreichen Archiv historischer Inselansichten stöbern. Im Folgenden nun 10 zufällig ausgewählte historische Bilder.

zufällig ausgewählte Bilder anzeigen und (max. 20).

Wählen Sie eines der folgenden Bilder, um es in groß anzeigen zu lassen:

Hochbetrieb im Dorf

Nun blicken wir die Dorfstraße hinauf. Links ragt das erst einige Jahre zuvor erbaute Haus »Seeluft« empor, davor ist die »LzO« zu erkennen. Am Ende der »Zedeliusstraße« befindet sich der »Pudding«, der leider zum Teil von einem Baum verdeckt wird.

Beginnender Abbruch vom Haus Seeluft

Zwar ist die Aufnahme etwas unscharf, als zeitgeschichtliches Dokument kann sie dennoch gelten. Zu sehen sind die beginnenden Abbrucharbeiten am »Haus Seeluft«, das Ende der 1960er Jahre komplett abgerissen und durch ein neues Gebäude im Stile der Zeit ersetzt wurde.

Kinder am Strand

Vor weit über 100 Jahren entstand diese Aufnahme der beiden Kinder am Wangerooger Strand.

Taschenkrebs

Ein großer Taschenkrebs (Cancer pagurus) am Strand.

Ostbake und Bünder Heim im Eis

Der Winter hat auf der Insel Einzug gehalten, das Ostende und das Wattenmeer sind zu einer einzigen Eiswüste geworden.
In der Bildmitte ist die Ostbake mit ihrem Stundenglas-Tagessichtzeichen zu erkennen, rechts davon das erst vor kurzem vom Verein »Kindererholungsheim der BŁnder Volks- und Mittelschule e.V.« hergerichtete »Bünder Heim«.

Bünder Kinderheim im Osten

Bis Anfang 1975 befand sich das »Bünder Heim« noch am Ostende der Insel, direkt neben der Ostbake. Auch heute sind noch Spuren dieses Heims zu erkennen, zum Beispiel sind die Pfähle, auf denen es einst erbaut wurde, beim Abriß einfach knapp oberhalb des Wattbodens abgesägt worden, die darunter befindlichen Pfahlreste schauen noch heute aus dem Sand.
Auf dem Bild oben links ist der Verlauf der Bahnlinie zu erkennen – sie führte nur knapp am Gebäude vorbei.

Vereister Strand

Normaler Sand ist hier am Strand praktisch nicht mehr zu sehen, alles liegt unter einer dicken Schicht aus Schnee und Eis begraben.

Westturm-Kiosk

Andenken, Konfitüren, Strandartikel und sogar einen Briefkasten der Bundespost gab es am »Westturm-Kiosk« direkt rechts neben dem »Westturm Café«.

Sturmflut 1962. Zerstörte Strandmauer

Der Bereich der Strandmauer, der sich hinter der Dame befindet, hat die Sturmflut mehr oder weniger unbeschadet überstanden.

Rundfunkkonzert auf dem Dorfplatz

Auf diesem Foto kann man noch etwas besser erkennen, daß dieses Konzert auf dem »Dorfplatz« aufgezeichnet wurde, um im Radio gesendet zu werden.