virtual wangerooge

Moin und herzlich willkommen auf Wangerooge im Weltnaturerbe Wattenmeer.
Kontakt  ·  Impressum  ·  Datenschutz
virtual wangerooge

Startseite  ‹‹  Historische Inselbilder  ‹‹  Neue historische Bilder

Neue historische Bilder.

Falls Sie einige Tage nicht vorbeigeschaut haben sollten, können Sie hier noch einmal die 7 zuletzt hinzugefügten historischen Bilder sehen.

Die zuletzt eingefügten Bilder anzeigen und (max. 20).

Wählen Sie eines der folgenden Bilder, um es in groß anzeigen zu lassen:

Bahnübergang östlich des Bahnhofs

Am Bahnübergang befand sich damals noch das seinerzeit gebräuchliche doppelte Andreaskreuz für einen unbeschrankten, mehrgleisigen Bahnübergang. Ungültig wurde das Verkehrszeichen übrigens im Jahre 1963, heute mutet es ziemlich exotisch an. Im Hintergrund erkennt man darüber hinaus den Alten Leuchtturm, links davon den Turm der katholischen St. Willehad-Kirche und rechts die evangelische Nikolaikirche.

Herbst-Sturmflut auf Wangerooge

Am 18. Oktober 1936 ereignete sich an der deutschen Nordseeküste eine schwere Sturmflut, die auch auf Wangerooge zu hohen Wasserständen führte. Die Wellen, die an die Strandmauer branden, schießen teils meterhoch empor – ein beeindruckendes Schauspiel.

Buhne mit Steinschiff MS Segerdiek

Wie man deutlich erkennen kann, ist die Buhne im Vordergrund zum Aufnahmezeitpunkt im Bau. Das Steinschiff hat soeben zahlreiche Wasserbau-Steine abgeladen, nun fährt es rückwärts zurück in tiefere Gewässer.

Steinschiff am Strand

Kaum zu glauben, daß das Steinschiff MS »Segerdiek« überhaupt noch Wasser unterm Kiel hat, so nah, wie es an den Strand heran gefahren ist.

MS Segerdiek am Wangerooger Nordstrand

Um seine Stein-Fracht abzuliefern, kommt das Steinschiff »Segerdiek« sehr nah an den Strand und die Buhne heran.

Steinlieferung per Schiff

Hier wird gerade eine Seebuhne von Grund auf erneuert, aus diesem Grund fährt ein Steinschiff sehr nah an den Strand heran und kippt anschließend seine Ladung von Bord.

Steinschiff am Strand

Um Steine für den Buhnenbau möglichst nah an die Baustelle heran zu bringen, fährt ein Steinschiff während des höchsten Wasserstandes bis fast auf den Strand hinauf und entlädt dort anschließend seine Ladung.